Besucherzaehler

 

 

Dinosaurier der Gartenschau in Kaiserslautern 10

PURGATORIUS

PURGATORIUS

"der aus dem Fegefeuer kam"

Der einzige fossil überlieferte Beweis für die Existenz dieses Tieres ist ein Backenzahn aus der Oberkreide. Der Allesfresser mit Vorliebe für Insekten, wog lediglich zwanzig Gramm und das erste Glied in der Reihe der Herrentiere (Primaten) dar, aus denen 60 Millionen Jahre später die ersten Urmenschen hervorgingen.

 

HYRACOTHERIUM

HYRACOTHERIUM

"Urpferdchen"

Die Entwicklung der Pferde nahm mit dem Hyracotherium vor 54 Millionen Jahren in Nordamerika, Europa und Asien ihren Anfang. Mit 60 cm Länge und 20 cm Schulterhöhe war das älteste "Pferd der Erdgeschichte" ungefähr so groß wie kleiner Hund. Statt Hufen wie sie heute Pferde besitzen, hatte Hyracotherium noch jeweils vier Zehen an den Vorder- und drei Zehen an den Hinterbeinen.

 

MEGATHERIUM

MEGATHERIUM

"Großes Tier"

Während heutige Faultiere im Geäst von Bäumen hängen, bewegte sich das Megatherium vor einer Million Jahren auf dem Boden. Mit 3 Tonnen Gewicht und 6 Metern Länge war es zum Klettern zu schwer gebaut. Das "Große Tier" war sicher ein behäbiger Pflanzenfresser. Das Megatherium lief auf den Außenkanten seiner Füge. Die Zehen trugen große Klauen, von denen die an der dritten Zehe sichelförmig gekrümmt war.

 

BRONTOTHERIUM

BRONTOTHERIUM

"Donnertier"

Mit 2,50 Metern Schulterhöhe war Brontotherium größer als ein heutiges Nashorn. Als Sioux-Indianer in Nordarnerika versteinerte Knochen von diesem Tier fanden, glaubten sie, diese stammten von "Donnerpferden", die bei Gewitter vom Himmel galoppierten. Die "Donnertiere" mit ihrem gegabelten Nasenauswüchsen waren zwar harmlose Pflanzenfresser, lieferten sich aber untereinander Kämpfe.

 

ARCHAEOTHERIUM

ARCHAEOTHERIUM

"Urschwein"

Die Gestalt und der bis zu einem Meter lange Schädel des Archaeotherium erinnern zwar an ein Schwein, aber in Wirklichkeit war dieses Säugetier eher mit Elefanten verwandt. Das Archaootheriurn lebte vor 30 Millionen Jahren in Nordamerika.

 

SYNDYOCERAS

SYNDYOCERAS

"Gegabeltes Horn"

Mit dern gegabeiten Geweih auf der Nase erinnert Syridyoceras entfernt an einen Hirsch. Dieses Tier lebte vor 20 Millionen Jahren in Nordarnerika. Seine nächsten Verwandten sind erstaunlicher Weise die Kamele.

 

EOBASILEUS

EOBASILEUS

"Schreckenshorn"

Vor 40 Millionen Jahren lebte in Nordarnerika dieses seltsame Säugetier, das zur Gruppe der "Schreckenshörner" ("Dinoceraten") gezählt wird. Es zeichnet sich durch zwei große Eckzähne und Knochenauswüchse auf dern Schädel aus. Eobasileus war bei einer Schuiterhöhe von 1,50 Metern rund 3 Meter lang.

 

ANDREWASARCHUS

ANDREWASARCHUS

Ober die Lebensweise von Andrewsarchus weiß man nur wenig, da nie ein vollständiges Skelett gefunden wurde. Doch der riesige Schädel von ca. einem Meter Länge und die großen Reißzähne belegen, dass es sich um einen Fleischfresser handelte. Vergleiche mit seinen Artverwandten legen aber nahe, dass dieses Tier kein aktiver Räuber sondern eher ein Aasfresser war.

 

INDRICOTHERIUM

INDRICOTHERIUM

"Indrisches Tier"

Mit 30 Tonnen Lebendgewicht ließ das größte Larid-Säugetier aller Zeiten die Erde erzittern. Damit war es mehr als vier mal so schwer wie der schwerste Elefant. Indricotherium trug seinen Kopf in beinahe sieben Metern Höhe. Obwohl Indricotherium zur Gruppe der Nashörner zählt, wuchs auf seinem 1,30 Meter langen Schädel kein Horn. Dieses Tier lebte vor 35 Millionen Jahren in Zentral-Asien.

 

GONIOPHOLIS6

GONIOPHOLIS
"Winkelschild"

Goniopholis war in der Unteren Kreidezeit ein sehr häufiges Krokodil. Obwohl es auf den ersten Blick sehr einem heutigen Nil-Krokodil oder einem Mississippi-Alligator ähnelt, stammen diese nicht von ihm ab. Dies verraten Vergleiche der Skelette dieser verschiedenen Krokodile.

Goniopholis war ein Krokodil, das sich an Flüssen, an Tümpeln und in Seen aufhielt. Seine Nahrung war sicher sehr unterschiedlich: kleine Säugetiere, Echsen, Fische, junge Dinosaurier. Es wird sich aber auch von Kadavern gestorbener Dinosaurier ernährt haben.

Fleischfresser

 

Dinosaurier Album 01      Dinosaurier Album 02      Dinosaurier Album 03      Dinosaurier Album 04

Dinosaurier Album 05      Dinosaurier Album 06      Dinosaurier Album 07      Dinosaurier Album 08

Dinosaurier Album 09      Dinosaurier Album 10      Hier geht es wieder zurück

Das war’s. Quelle für die Texte: Broschüre der Gartenschau. Fotos: Eigene

Willkommen | Alte Stadtansichten | Lustiges für Senioren | Trickbetrüger 1 | Trickbetrüger 2 | Services | Dinosaurier KL | Dinosaurier KL 01 | Dinosaurier KL 02 | Dinosaurier KL 03 | Dinosaurier KL 04 | Dinosaurier KL 05 | Dinosaurier KL 06 | Dinosaurier KL 07 | Dinosaurier KL 08 | Dinosaurier KL 09 | Dinosaurier KL 10 | Alle Kräuter | Nahaufnahmen | Wissenswertes | Witzseite |